sQuba Display
Die wasserdichte Instrumentenanzeige von z-prototyping
sQuba Display
Die wasserdichte Instrumentenanzeige von z-prototyping
sQuba
sQuba von Rinnspeed auf Tauchfahrt
sQuba
sQuba von Rinnspeed auf Tauchfahrt

High-Tech von z-prototyping unkonventionell eingesetzt

z-prototyping mit James Bond auf Tauchgang

Inspiriert vom James Bond stellte der Schweizer Entwickler Frank Rinderknecht (Rinspeed AG) eine unterwassertaugliche, voll funktionsfähige Autostudie auf dem Genfer Automobilsalon vor. z-prototyping fertigte dafür die komplette Instrumenteneinheit.

Auszug aus dem Infotext von Rinspeed:
„… Für die jüngste Rinspeed-Studie "Squba" hat Continental unter der Produktmarke VDO ein einzigartiges Kombiinstrument entwickelt, in dem alle wichtigen Informationen und Funktionen vereint sind. Passend zum weltweit ersten Fahrzeug, das zu Lande, auf und unter dem Wasser fahren kann, haben sich die Designer von der Form eines Manta-Rochens inspirieren lassen und so ein Cockpit mit fließenden Formen entwickelt, in dem die einzelnen Instrumente förmlich zu schwimmen scheinen. Sämtliche wie Linsen übereinander geschobenen Skalen, Kontrollleuchten und das digitale Display sind in einem einzigen Aluminiumgehäuse vereint, das bis zu einer Tauchtiefe von zehn Metern wasserdicht und salzwasserfest ist. Dazu gibt es eine aufwändige Beleuchtung, ein Deckglas mit eingebautem Fischaugen-Effekt sowie eine Reihe von Bedientasten etwa für die Getriebesteuerung, die vollständig unter Folie verborgen sind und auch mit dicken Taucherhandschuhen treffsicher erreicht werden und dem Fahrer eine taktile Rückmeldung geben können…“ mehr

background-color_page background_grayscale